Ihr Immobilienmakler im Rhein-Sieg-Kreis

Was ist meine Immobilie wert?

Finden Sie es heraus. Berechnen Sie jetzt online den Wert für Ihre Immobilie - kostenlos. unverbindlich. unkompliziert

Wir sind als größter Immobilienmakler im Rheinland auch flächendeckend im Rhein-Sieg-Kreis mit eigenen Immobilienbüros und Ladenlokalen vertreten: Die Expert:innen der KSK-Immobilien sind an über 15 Standorten für Sie vor Ort. Unsere Immobilienmakler:innen wissen um die strukturellen Besonderheiten der Region, kennen den regionalen Wettbewerb und die Entwicklungen auf dem lokalen Immobilienmarkt. Finden auch Sie Ihre Traumimmobilie im Rhein-Sieg-Kreis!

Zahlen & Fakten zum Rhein-Sieg-Kreis

Unsere hauseigene Research-Abteilung hat für Sie die aktuellen Trends auf dem Immobilienmarkt im Rhein-Sieg-Kreis zusammengestellt. Diese Daten basieren auf Analysen und der permanenten Beobachtung des Markts. Sie möchten detailliertere Informationen? Dann finden Sie unseren kompletten Marktbericht als informative PDF-Dateien zum Nachlesen.

Unser Preisreport 2022 Rhein-Sieg-Kreis Überblick: Der Immobilienmarkt im Bonner Speckgürtel

Der Rhein-Sieg-Kreis ist mit rund 600.000 Einwohnenden der zweitgrößte Kreis Deutschlands, der seine Beliebtheit nicht zuletzt der Sogwirkung der ehemaligen Hauptstadt Bonn verdankt, die vom Rhein-Sieg-Kreis fast komplett umschlossen wird. Der Rhein-Sieg-Kreis erstreckt sich über beide Seiten des Rheins und wird einerseits geprägt vom Siebengebirge mit dem gleichnamigen Naturpark (dem ältesten Naturschutzgebiet Deutschlands), andererseits jedoch auch von der Lage an der Köln-Bonner Bucht und dem Rhein. Das Siegtal bietet zahlreiche Wander- und Radwandermöglichkeiten. Bonn ist als Beethovenstadt eine der bedeutendsten Kulturstädte Deutschland. Aufgrund dieser abwechslungsreichen Mischung aus Naherholung bzw. Naturerlebnis einerseits und Kultur, Events und Großstadtflair anderseits wird der Rhein-Sieg-Kreis als Wohnstandort immer beliebter.

Als größter Makler im Rheinland ist die KSK-Immobilien im Rhein-Sieg-Kreis an insgesamt 17 Standorten vertreten, die sich über das gesamte Kreisgebiet – links- und rechtsrheinisch – erstrecken. In unseren Immobilienbüros und Ladenlokalen beraten Sie über 27 kompetente und erfahrene Immobilienberater:innen zu den Themen Bestandsimmobilien, Gewerbe- und Investmentimmobilien, Exklusivimmobilien, Neubauimmobilien und Mikroapartments.

Bevölkerungsentwicklung und Wanderungsbewegungen im Rhein-Sieg-Kreis

Durch die Coronapandemie kommt es seit 2020 im gesamten Geschäftsgebiet zu einer rückläufigen Bevölkerungsentwicklung. Nachdem die Reisebeschränkungen aufgehoben wurden und die Mobilität wieder zugenommen hat, könnte sich das in Zukunft aber wieder ändern.

Bei der natürlichen Bevölkerungsentwicklung liegt die Sterberate schon seit Jahren über der Geburtenrate. Die Coronapandemie hat diese Entwicklung nochmals bestärkt, sodass sich das Bevölkerungswachstum seit 2020 in vielen Städten und Gemeinden abgeschwächt hat. Dazu kommt – ebenfalls stark coronabedingt – ein negativer Wanderungssaldo in vielen Kreisen im Geschäftsgebiet. Es bleibt abzuwarten, wie stark die Einwohnerzahl im Rhein-Sieg-Kreis durch den Wegfall der Beschränkungen in Zukunft wieder wächst.

Im Jahr 2020 gehörte der Rhein-Sieg-Kreis zu den überdurchschnittlich stark wachsenden Kreisen innerhalb des Marktgebietes der KSK-Immobilien. Aber auch hier hat sich das Bevölkerungswachstum im Vergleich zu den Vorjahren abgeschwächt. Wie die Grafik zeigt, sind Swisttal und Niederkassel am stärksten gewachsen.

Diagramm zur Bevölkerungsentwicklung im Rhein-Sieg-Kreis aus dem Preisreport 2022 der KSK-Immobilien

Der Rhein-Sieg-Kreis profitiert vom negativen Wanderungssaldo Kölns. Viele Haushalte können sich keine Wohnimmobilien in der Metropolstadt leisten und weichen auf Städte und Gemeinden im Umland aus.

Die Stadt Bonn wiederrum verzeichnet trotz leichter Rückgänge im Vergleich zu den letzten Jahren einen positiven Wanderungssaldo. Aber auch Bad Honnef, Swisttal, Much und Eitorf können sich im Rhein-Sieg-Kreis über eine Vielzahl an Zuzügen freuen. Schlusslichter sind Lohmar, Sankt Augustin, Alfter und Rheinbach.

Generell gilt: Aufgrund der Coronapandemie kommt es im gesamten Marktgebiet zu einer geringeren Wanderungsintensität als in der Zeit davor und somit zu einem Rückgang in der Zuwanderung.

Bestandswohnungen Kauf: hochpreisige Immobilien vor allem in Rheinnähe

Die Preise im Rhein-Sieg-Kreis reichen nicht an das Bonner Niveau ran – auch hier nehmen die Immobilienpreise mit zunehmender Entfernung zu Bonn ab. Während die Preise im direkten Umland von Köln jedoch noch auf einem ähnlich hohen Niveau liegen, können die Städte und Gemeinden in unmittelbarer Nähe zu Bonn nur selten von der Preisentwicklung der Bundesstadt profitieren.

Hochpreislagen sind vor allem in Rheinnähe zu beobachten. Die Preisspitze für Bestandswohnungen in Bad Honnef beispielsweise liegt bei 5.400 Euro/m² und somit weit über dem Durchschnitt von 3.300 bis 3.540 Euro/m². Aber auch in Bad Honnef-Rhöndorf, Königswinter-Oberdollendorf, Alfter-Oedekoven und im Zentrum von Siegburg müssen Käufer:innen mit überdurchschnittlichen Preisen rechnen. Großwohnsiedlungen mit einfacher Qualität sorgen dafür, dass in Meckenheim, Rheinbach und Sankt Augustin weniger hohe Preise erzielt werden können, während aufgrund geringer Fallzahlen gar keine Mittelwerte für Eitorf, Windeck und Much berechnet werden konnten.

Karte zur Preisentwicklung Bestandswohnungen Kauf im Rhein-Sieg-Kreis aus dem Preisreport 2022 der KSK-Immobilien

Hohe Preise

Im Bereich der Bestandseigentumswohnungen ist ein hohes Preiswachstum von mehr als 10 Prozent festzustellen. Allgemein ist die Preisdynamik im Rhein-Sieg-Kreis auf einem ähnlich hohen Niveau wie in Köln und dessen Umland. Und auch wenn die Preise nicht mit denen der Metropolstadt Köln mithalten können, kann es für Durchschnittsverdiener durchaus schwierig sein, im Bonner Einzugsgebiet erschwingliche Immobilien zum Kauf zu finden.

Bestandswohnungen Miete im Rhein-Sieg-Kreis: moderate Preisabschwächung

Im Mietsegment ist nur eine moderate Abschwächung der Preisdynamik auszumachen. Das Hochpreisgebiet über Bonn hat sich im Vergleich zum letzten Jahr deutlich vergrößert.

Auch in Alfter, Königswinter und Wachtberg müssen nun teilweise durchschnittliche Bestandsmieten von über 10,00 Euro/m² gezahlt werden. Windeck hingegen ist auch für Familien mit begrenztem Budget erschwinglich. Hier können Mieter:innen noch für maximal 7,18 Euro/m² Wohnungen zur Miete finden. Überdurchschnittliche Mieten können in Bad Honnef, Bornheim, Königswinter und Sankt Augustin erzielt werden und auch in guten Lagen in Hennef, Lohmar oder Troisdorf sind Kaltmieten von über 12,00 Euro/m² möglich.

Im Vergleich zum Vorjahr sind in Niederkassel und Troisdorf mit 4,7 Prozent bzw. 5,1 Prozent die Mieten am stärksten gestiegen. Schlusslicht ist Bad Honnef mit 2,7 Prozent.

Karte zur Preisentwicklung Bestandswohnungen Miete im Rhein-Sieg-Kreis aus dem Preisreport 2022 der KSK-Immobilien
Freistehende Bestandseinfamilienhäuser im Rhein-Sieg-Kreis: verändertes Nachfrageverhalten

Die Coronapandemie hat das Nachfrageverhalten verändert, was auch Auswirkungen auf die Eigenheimpreise hat. Im Rhein-Sieg-Kreis müssen Käufer:innen für ein mindestens fünf Jahre altes, freistehendes Haus nun rund 550.000 Euro zahlen – etwa 88.000 Euro mehr als noch im vergangenen Jahr.

Auch hier gilt: Die Rheinnähe macht den Preis. So können hier auch durchaus für ältere Immobilien Preise von über 650.000 Euro erzielt werden. Wenn dann noch ein großes Grundstück dazu kommt, liegt der Preis auch schonmal bei 750.000 Euro – und das auch, wenn das Eigenheim erst noch aufwändig renoviert werden muss.

Es hat sich zudem gezeigt, dass die Flutkatastrophe im Sommer des vergangenen Jahres keine großen Auswirkungen auf die Preisdynamik hat. Auch in betroffenen Orten wie Swisttal oder Rheinbach steigen die Preise weiter um 10 bis 15 Prozent pro Jahr. Es bleibt jedoch abzuwarten, ob die aktuell steigenden Hypothekenzinsen die Preissteigerungen stoppen. Im Moment können viele Haushalte die hohen Preise noch zahlen.

Karte zur Preisentwicklung freistehender Bestandseinfamilienhäuser im Rhein-Sieg-Kreis aus dem Preisreport 2022 der KSK-Immobilien
Aktuelle Neubauimmobilien im Rhein-Sieg-Kreis: hohe Preisdynamik

Auch im Neubausegment herrscht eine hohe Preisdynamik.

So haben Käufer:innen für Doppelhaushälften in Sankt Augustin und Bornheim 750.000 bis 800.000 Euro gezahlt. Noch höhere Preise konnten in Bonn-Muffendorf erzielt werden: Exklusive Reihenhäuser mit Wohnflächen von 180 m² wurden hier für bis zu 995.000 Euro vermittelt.

Maison Niçoise: Wohndomizil zwischen Drachenfels und Rhein

Bei dem Neubauprojekt Maison Niçoise in Bad Honnef steht der Komfort im Vordergrund. Ob als Kapitalanlage oder zur Eigennutzung: Die insgesamt elf Eigentumswohnungen verfügen über einen barrierefreien Zugang, einen Fahrstuhl von der Tiefgarage bis in die einzelnen Etagen, Fußbodenheizung, Schall- und Wärmeschutzverglasung, hochwertige Bäder, ausgewählte Bodenbeläge, bodentiefe Fenster sowie Balkone und Terrassen.

Das Neubauprojekt Maison Niçoise überzeugt auch bei der energetischen Bilanz. Als KfW-40+-Haus weist es einen niedrigen Primärenergiebedarf auf. So liegt der Verbrauch für Heizung, Warmwasserbereitung, Lüftung und Kühlung des Gebäudes weit unter Durchschnitt. Gleiches gilt für den CO2-Ausstoß der Immobilie.

green living: Bewusstes Leben in Troisdorf

In Troisdorf-Sieglar entstehen mit dem Neubauvorhaben „green living“ 85 helle und moderne Eigentumswohnungen mit jeweils 1-4 Zimmern. Aufgeteilt auf sechs Häuser und mit Wohnflächen von ca. 34 m² bis ca. 100 m² sind die Wohnungen für Singles, Paare und Familien geeignet. Darüber hinaus bieten die energieeffizienten KfW55-Wohnungen auch eine nachhaltige Kapitalanlage.

Fast alle Wohnungen verfügen über einen eigenen Balkon, eine eigene Terrasse oder Dachterrasse. Ein Aufzug verbindet alle Etagen inklusive des Kellers miteinander. Neben einer hauseigenen Tiefgarage sind in unmittelbarer Nähe öffentliche Außenparkplätze sowie E-Ladestationen vorhanden.

Idyllisch wohnen an der Sieg: Moderne Eigentumswohnungen in begehrter Höhenlage von Eitorf.

Das Mehrfamilienhaus mit insgesamt acht Eigentumswohnungen in begehrter Höhenlage in Eitorf wird in langlebiger Massivbauweise und als KfW-Effizienzhaus 55 errichtet, sodass Sie sich hier über einen geringen Energieverbrauch freuen können. Eine moderne, energieeffiziente Heizung verbreitet als Fußbodenheizung gleichmäßig Wärme in allen Räumen und die Fenster verfügen über elektrische Rollläden sowie 3-fach-Isolierverglasung.

Die acht Wohnungen verfügen über zwei bis vier Zimmer und sind zwischen ca. 69 m² und ca. 107 m² groß. Auch zur Kapitalanlage sind die Wohnungen interessant und somit ein ideales Investment in die Zukunft. Der Wohnstandort Eitorf bietet das Beste aus beiden Welten: naturnahes Wohnen und eine gute Anbindung nach Bonn, Siegburg und Köln.

Ihr bezugsfertiges Zuhause im Herzen des Rhein-Sieg-Kreises

Haben Sie schon immer von einem eigenen Haus geträumt, für Sie und Ihre Lieben? In Windeck ist ein tolles Neubauprojekt mit vier Doppelhaushälften entstanden. Mit jeweils einer Wohnfläche von ca. 134 m² und einer Grundstücksfläche von ca. 429 m² bieten die Häuser naturnahes Wohnen mit der ganzen Familie. Neben einer Terrasse mit Blick in den Garten können Sie sich zudem über großzügig geschnittene Wohnräume freuen.

Beheizt werden die Häuser über eine moderne Luft-Wasser-Wärmepumpenanlage. Um die Wärme im ganzen Haus zu verteilen, erhält Ihr neues Zuhause eine Fußbodenheizung in allen Etagen. Außerhalb Ihres Eigenheims befindet sich eine eigene Garage für Ihr Auto. Das Projekt ist bereits fertiggestellt, sodass einem kurzfristigen Einzug nichts im Wege steht.

Beste Aussichten in Bonn-Röttgen

Naturnah gelegen und zugleich verkehrstechnisch gut angebunden entsteht in Bonn-Röttgen das Neubauprojekt Bonn Ville. Das Mehrfamilienhaus umfasst insgesamt 14 Eigentumswohnungen, die jeweils über zwei bis drei Zimmer verfügen. Mit Wohnflächen von ca. 63 m² bis ca. 108 m² bieten die Wohnungen insbesondere Menschen, die in eine altersgerechte Wohnung ziehen möchten, ein passendes Zuhause.

Ob auf der gemütlichen Terrasse oder den großzügigen Balkonen oder Dachterrassen: Hier erwarten Sie schöne Sonnenstunden und Entspannung an der frischen Luft. Ihr neues Zuhause verfügt über eine moderne energieeffiziente Luft-Wasser-Wärmepumpe mit Frischwasserstation, die als Fußbodenheizung umgesetzt wird. Egal, ob Sie selbst einziehen möchten oder die Eigentumswohnungen als Kapitalanlage erwerben möchten, das Neubauprojekt bietet das ideale Investment in Ihre Zukunft.

Wussten Sie schon…, dass der Kölner Dom vor allem aus Steinen aus dem Siebengebirge gebaut wurde?

Im Jahr 1248 wurde der Grundstein zum Bau des Kölner Doms gelegt. Zwischen Grundsteinlegung und Fertigstellung des Doms lagen ganze 632 Jahre. Erst im Oktober 1880 wurde die Vollendung der Kathedrale gefeiert. Was kaum jemand weiß: Für den Bau des Kölner Doms wurde das Steinmaterial fast ausschließlich im Rhein-Sieg-Kreis gewonnen. Im Mittelalter wurde am Drachenfels bei Bonn sogar ein eigener Steinbruch nur für die Gewinnung der Trachyt-Steine betrieben, die hauptsächlich für den Bau zum Einsatz kamen. So wurden fast alle Mauern und Pfeiler des Kölner Doms aus Trachyt errichtet. Auch der Basalt für die Domfundamente stammt aus der Umgebung des Siebengebirges. Ab dem 19. Jahrhundert wurde das Steinbrechen am Drachenfels jedoch verboten, weshalb für die Fertigstellung des Kölner Doms zwischen 1842 und 1880 auf andere Steine zurückgegriffen werden musste. Insgesamt wurden am Kölner Dom etwa 50 verschiedene Steinsorten verbaut.

Wissenswertes über den Rhein-Sieg-Kreis

Über den Rhein-Sieg-Kreis

Zum Rhein-Sieg-Kreis gehören die 19 Städte und Gemeinden Alfter, Bad Honnef, Bornheim, Eitorf, Hennef (Sieg), Königswinter, Lohmar, Meckenheim, Much, Neunkirchen-Seelscheid, Niederkassel, Rheinbach, Ruppichteroth, Sankt Augustin, Siegburg, Swisttal, Troisdorf, Wachtberg und Windeck. Der Rhein-Sieg-Kreis grenzt in Nordrhein-Westfahlen an den Kreis Euskirchen, den Rhein-Erft-Kreis, die kreisfreie Stadt Köln, den Rheinisch-Bergischen Kreis, den Oberbergischen Kreis und in Rheinland-Pfalz an die Landkreise Altenkirchen, Neuwied und Ahrweiler.

Bevölkerungsentwicklung Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis ist ein sehr attraktiver Standort zum Wohnen, was sich an der positiven Einwohnerentwicklung erkennen lässt. Hinter der Region Hannover und dem Kreis Recklinghausen ist er der drittgrößte Landkreis Deutschlands. Heute leben ca. 600.000 Menschen im Rhein-Sieg-Kreis. 1970 waren es noch ca. 375.000 Einwohner. Die große kreisangehörige Stadt Troisdorf hat mit 75.000 die meisten Einwohner. Viele Neubaugebiete, z. B. der Siegbogen in Hennef, steuern zur Bevölkerungszunahme bei. Da der Rhein-Sieg-Kreis viele ländliche Gebiete umfasst und es dort somit mehr Einfamilienhäuser als kleine Wohnungen gibt, ist die durchschnittliche Haushaltsgröße deutlich höher als z. B. in Köln. Mit 17 Immobilienbüros, die sich auf fast alle der 19 Gemeinden im Rhein-Sieg-Kreis verteilen, können wir als Immobilienmakler der hohen Nachfrage im Rhein-Sieg-Kreis gerecht werden.

Kulturstandort Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis ist kulturell sehr vielseitig. Viele Naturgebiete, wie der Naturpark Siebengebirge als ältestes Naturschutzgebiet Deutschlands oder das Ahrtal als ältestes Weinanbaugebiet Deutschlands, sowie der Drachenfels, der meistbesuchte Berg Europas, gibt es zu erkunden. Die Beethovenstadt Bonn, eine der bedeutendsten Kulturstädte Deutschlands, lockt mit den jährlich stattfindenden Veranstaltungen „Bonner Lichter“ und dem Beethovenfest Jahr für Jahr Touristen und Menschen aus dem Umland nach Bonn. Bahnbrechende Erfindungen und technische Meisterleistungen finden Sie im Deutschen Museum Bonn. Die Bundeskunsthalle ist ein internationales Highlight. Auch das Kunstmuseum auf der Museummeile ist atemberaubend. Ein altes prächtiges Schloss darf natürlich auch nicht fehlen: Schloss Drachenburg ist ein einzigartiges Schloss mit einem traumhaften Rheinpanoramablick.

Geschichte des Rhein-Sieg-Kreis

Der Rhein-Sieg-Kreis, so wie wir ihn heute kennen, besteht seit dem 1. August 1969. Er entstand aus dem ehemaligen Siegkreis und einem Teil des damaligen Landkreises Bonn, welcher aufgelöst wurde. Der andere Teil des Landkreises Bonn wurde zusammen mit weiteren Kommunen zur neuen Stadt Bonn. 1994 trat das Bonn-Berlin-Gesetz in Kraft, welches 1991 bestimmt wurde und den Umzug des Deutschen Bundestages festlegte. Dies hatte verschiedene Auswirkungen auf die Kommunen des Rhein-Sieg-Kreises, da viele von ihnen neben Bonn auch sogenannte Hauptstadtfunktionen (beispielsweise als Sitz von Botschaften und anderen Behörden) warnahmen. Ende der 1990er-Jahre wurden die ICE-Strecke zwischen Köln und Frankfurt sowie der ICE-Bahnhof Siegburg/Bonn erbaut.

Sie haben nicht gefunden, wonach Sie gesucht haben? Dann kontaktieren Sie uns

Unsere erfahrenen Immobilienberater stehen Ihnen gerne als Ansprechpartner zur Verfügung. Lassen Sie sich unverbindlich beraten und vereinbaren Sie einen Termin.