Im Trend: Home Staging

Was ist meine Immobilie wert?

Finden Sie es heraus. Berechnen Sie jetzt online den Wert für Ihre Immobilie - kostenlos. unverbindlich. unkompliziert.

Ratgeber
19.09.2019

Viele Käufer treffen ihre Entscheidung letztlich aus dem Bauch heraus. Dabei spielt der erste Eindruck eine wichtige Rolle. Eine zweite Chance gibt es dafür nicht. Daher greifen immer mehr Privatverkäufer, aber auch Makler, auf das sogenannte „Home Staging“ zurück, um die Immobilie von ihrer besten Seite zu zeigen. Der Begriff „Home Staging“ bezeichnet eine Verkaufstechnik bzw. Strategie für Immobilien, bei der mit dem gezielten Einsatz von Möbeln, Farb- und Lichtkonzepten sowie einer durchdachten Wand- und Fußbodengestaltung die Räume oder die Wohnung für den Verkauf vorbereitet werden. Anstatt die Räume leer und nüchtern zu präsentieren, werden die Objekte wohnlich gestaltet, sodass sich potenzielle Kaufinteressenten besser vorstellen können, wie die eigenen Möbel in den Räumlichkeiten wirken. Mithilfe von Home Staging soll im Vergleich mit dem konventionellen Immobilienverkauf ohne vorherige Optimierung die Vertriebsdauer bzw. die Verkaufszeit verkürzt und der höchstmögliche Verkaufspreis erzielt werden. Mit Home Staging lassen sich durch die Art der Einrichtung und Gestaltung auf Wunsch direkt bestimmte Zielgruppen ansprechen – Singles, junge Paare, Familien oder Senioren.

Lohnt sich Home Staging?

In den USA war Home Staging schon in den 1970er-Jahren bekannt. In Deutschland ist der Trend noch relativ jung. Erst seit 2010 erfreut sich diese Form der Verkaufsförderung wachsendem Zuspruch, wenn es um den erfolgreichen Immobilienverkauf geht. Mit der „Deutschen Gesellschaft für Home Staging und Redesign“ (DGHR e.V.) gibt es in Deutschland einen eigenen Berufsverband für Home-Staging-Dienstleister, die auch Home Stager genannt werden. Eine Studie der DGHR zufolge zahlen sich die Investitionen für einen professionellen Home Stager aus. Im untersuchten Zeitraum von 2014 bis 2018 wurden demnach bei über 1.000 Transaktionen knapp drei Viertel der in Szene gesetzten Immobilien zum Angebotspreis oder sogar zu einem höheren Preis verkauft. Auch die Vermarktungszeit ließ sich nachweislich verkürzen: Gut zwei Drittel der Anbieter erhielten innerhalb von vier Wochen eine Kaufzusage, 15 Prozent sogar gleich am ersten Besichtigungstag.

Tipps: Home Staging selbst in die Hand nehmen

Auch möblierte Wohnungen können vor dem Verkauf mit wenigen Handgriffen gekonnt in Szene gesetzt werden. Dazu müssen Sie nicht zwingend sofort einen Profi engagieren. Wir geben Ihnen ein paar Tipps, mit denen Sie Ihre Immobilie für einen erfolgreichen Verkauf vorbereiten können:

  1. Aufräumen: Alle Dinge, die keinen Zweck erfüllen, entfernen. Dadurch wirken die Räume heller und offener.
  2. Gründlich putzen: Bad und Küche auf Hochglanz bringen, Boden und Fenster reinigen
  3. Mit Licht Akzente setzen
  4. Persönliche Gegenstände, z. B. Fotos, zwischenlagern: lenken potenzielle Käufer eher ab
  5. Bei Bedarf Wände streichen oder farbliche Akzente setzen

Immobilien professionell verkaufen

Mit unseren Tipps zum Home Staging schaffen Sie eine gute Grundlage für einen erfolgreichen Immobilienverkauf. Dennoch ist jeder Verkauf für Sie als Privatperson nicht nur mit einem hohen zeitlichen Aufwand verbunden, sondern auch mit gewissen Risiken. Um diese weitestgehend zu minimieren, ist Fachkompetenz gefordert. Unsere Immobilienberater haben über 20 Jahre Erfahrung in der Vermittlung von Immobilien und bieten Ihnen umfangreiche Unterstützung rund um den Immobilienverkauf – von der Beratung bis zur erfolgreichen Vertragsunterzeichnung. Lassen Sie sich von unseren Immobilienexperten rund um das Thema Verkauf gerne beraten. Im Rahmen der Beratung erfahren Sie zum Beispiel, ob sich der Verkauf für Sie überhaupt lohnt und wann der richtige Verkaufszeitpunkt gekommen ist. Sie benötigen Unterstützung oder haben Fragen? Dann senden Sie uns einfach eine Nachricht über das Online-Kontaktformular. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Weitere Ratgeber für Immobilienverkäufer