Experteninterview: vielseitiges Immobilienangebot im Rhein-Sieg-Kreis

News
19.09.2019

Die KSK-Immobilien ist in Zeiten der Wohnraumknappheit verstärkt auch
in Neubauprojekten engagiert. Auch im Rhein-Sieg-Kreis spielt das Thema
Immobilien aktuell eine große Rolle: Infolge der Niedrigzinspolitik
entsteht bei Mietern weiterhin verstärkt der Wunsch nach Wohneigentum.
Für Eigentümer wiederum bietet diese erhöhte Nachfrage die Möglichkeit,
beim Verkauf ihrer Immobilie vergleichsweise hohe Preise zu erzielen.

Herr Scheidt, wie sehen Sie die Rolle eines Immobilienmaklers in der aktuellen Marktsituation?

Ralf Scheidt: Die Preisentwicklung auf dem Immobilienmarkt gepaart mit einem insgesamt knappen Angebot haben unter Immobilienkäufern, aber auch unter Verkäufern den Bedarf nach einer versierten Beratung spürbar verstärkt. In diesem Umfeld gibt es den Menschen Sicherheit, einen Partner an ihrer Seite zu wissen, der realistische Preiseinschätzungen vornehmen kann. Wir haben den Anspruch, dieser verlässliche Partner für unsere Kundinnen und Kunden zu sein.

Was zeichnet die KSK-Immobilien dabei besonders aus?

Ralf
Scheidt: Bei uns profitieren die Kundinnen und Kunden nicht zuletzt von
unserer regionalen Verankerung: Jeder unserer Immobilienberater
verantwortet als Marktgebiet genau eine Stadt oder Gemeinde. Diese
kleinräumige Zuordnung ermöglicht eine umso detailliertere
Marktkenntnis. Entsprechend sind wir in der Lage,
Immobilieninteressierte fundiert über die unterschiedlichen örtlichen
Gegebenheiten innerhalb der Kommune, ihrer Quartiere bis hin zu ihren
einzelnen Straßenzügen zu beraten. Zudem sind unsere Standorte eng an
die Filialen unserer Muttergesellschaft, der Kreissparkasse Köln,
angebunden. Wir arbeiten Hand in Hand mit den Baufinanzierungsberatern
der Kreissparkasse und können unseren Kunden somit auf Wunsch schnell
und bequem eine Finanzierungsberatung vermitteln.

Gibt es für Immobilieninteressierte derzeit überhaupt ein adäquates Angebot im Rhein-Sieg-Kreis?

Ralf Scheidt: Als größter Immobilienmakler im Rheinland verfügen wir stets über ein vielseitiges Portfolio an Objekten, auch im Rhein-Sieg-Kreis. So haben wir dort im vergangenen Jahr allein an Bestandsimmobilien mehr als 540 Objekte vermitteln können. In Zeiten der Wohnraumknappheit spielen bei uns aber ebenso Neubauprojekte eine große Rolle. Dabei legen wir Wert darauf, dass möglichst für jede Zielgruppe ein passendes Objekt dabei ist – von der Kleinwohnung für Singles oder junge Paare über die Familienwohnung bis hin zum freistehenden Einfamilienhaus. Auch wer eine Immobilie nicht selbst bewohnen, sondern als Kapitalanlage erwerben möchte, wird bei uns dank einer Auswahl an Mikroapartments fündig. Unsere Experten für Neubauprojekte stehen in enger Verbindung mit den Bauträgern, so dass wir Interessenten die Projekte bereits in einem sehr frühen Planungsstadium vorstellen können. Auf diese Weise besteht zum Beispiel die Möglichkeit, Wünsche der Kunden für individuell gestaltete Grundrisse zu berücksichtigen.

Wo entstehen derzeit Neubauprojekte im Rhein-Sieg-Kreis?

Ralf
Scheidt: Aktuell haben wir über das gesamte Kreisgebiet gestreut
zahlreiche Neubauobjekte im Angebot, von der Kreisstadt Siegburg über
Hennef, Sankt Augustin, Niederkassel, Troisdorf und Königswinter bis ins
linksrheinische Alfter. Somit steht unseren Kunden nicht nur bezüglich
der Objektgrößen, sondern auch hinsichtlich der Ortslagen eine breite
Auswahl zur Verfügung: Wer es städtisch mag, den spricht womöglich das
Projekt „CityLife“ mit Eigentumswohnungen in der Siegburger Innenstadt
an. Wer Wert auf viel Platz für die ganze Familie legt, findet sich bei
dem Projekt „Meiersheide“ in Hennef wieder, das mehrere
Doppelhaushälften umfasst. Sehr vielseitig ist das Projekt in der
Rathausstraße in Troisdorf-Sieglar mit modernen, energiesparenden
Doppelhaushälften und Eigentumswohnungen in ganz unterschiedlichen
Größen. Auch entstanden im Rhein-Sieg-Kreis zuletzt mehrere
Wohnprojekte, die über ein „gewisses Etwas“ verfügen.

Welche Wohnprojekte sind dies und durch welche Besonderheiten zeichnen sie sich aus?

Ralf
Scheidt: Dazu zählt beispielsweise das Neubauprojekt „Quartett am See“
in Siegburg am Ufer des Sees im Stark‘schen Park. Das Gelände steht
künftig nicht mehr als Bauland zur Verfügung, damit ist der Seeblick
absolut unverbaubar. Ebenfalls direkt am Gewässer entsteht das Projekt
„Wohnen am Rotter See“ in Troisdorf und bietet damit ein Stück weit
Urlaubsflair. Mit Wohnflächen von ca. 29 m² bis ca. 76 m² ist das
Projekt vor allem für Wohneinsteiger oder auch für Kapitalanleger
interessant. Bei dem Projekt „Leben am Propsthof“ in Königswinter werden
die entstehenden Reihen- und Doppelhäuser in eine historische Hofanlage
eingebunden. Der Torbogen bleibt erhalten und bietet Bewohnern wie
Besuchern ein beeindruckendes Entree. Wir werden in dem beschriebenen
Sinne auch in Zukunft auf ein vielseitiges Portfolio achten, um jedem
Immobilieninteressierte die Möglichkeit zu bieten, bei uns eine
Immobilie zu finden, die zu ihm passt.