News
06.01.2022

Neubauförderung läuft aus: Wird jetzt weniger gebaut?

Ende Januar 2022 ist es soweit: Der Förderstandard KfW 55 läuft aus. Gefördert werden ab dann nur noch Neubauten mit KfW 40. Ein neues Förderprogramm für den Wohnungsbau soll den alten Förderstandard ersetzen, so der Plan der neuen Bundesregierung. Doch die Umstellung braucht Zeit. Wird Bauen durch den Wegfall der Neubauförderung weniger wirtschaftlich, könnte auch weniger gebaut werden.

Das Vorhaben der Bundesregierung ist es, ein neues Förderprogramm einzuführen, in dem die Treibhausgasemissionen im Fokus stehen, so steht es im Koalitionsvertrag. Dabei sollen die Fördermittel von der Menge an eingespartem CO2 abhängen. Die Einführung dieser neuen Fördermittel wird nicht vor Auslaufen der aktuellen KfW 55-Förderung erfolgen. Eine Übergangslösung, etwa in Form einer kurzfristigen Verlängerung des derzeitigen Förderprogramms, gibt es derzeit noch nicht. Für die vom Hochwasser 2021 betroffenen Gebiete gibt es eine Sonderregelung.

Der Wegfall der Förderung kann bedeuten, dass Finanzierungslücken entstehen und Projekte nicht mehr wirtschaftlich sind. Die Folge? Manche Neubauvorhaben könnten nicht mehr umgesetzt werden und ein Rückgang der Baumaßnahmen stünde bevor.

Für Kaufinteressenten im Bereich Neubau bedeutet das: Wird KfW 55 nicht verlängert, sollten Sie nicht zu lange zögern und bis Ende Januar 2022 Ihre Neubauimmobilie kaufen.

Weitere Ratgeber für Immobilienverkäufer