News
20.12.2022

Zuschussprogramm Wohneigentum wird verlängert

Gute Nachrichten für alle, die im Jahr 2022 eine Immobilie gekauft haben oder noch kaufen möchten: Das Land Nordrhein-Westfalen hat den Förderzeitraum für das Zuschussprogramm Wohneigentum verlängert. So sollen vor allem junge Familien beim Kauf eines Eigenheims unterstützt werden.

Auch bis ins Jahr 2023 hinein können Käufer:innen einen Zuschuss beantragen – das Zuschussprogramm Wohneigentum wird so lange verlängert, bis die Fördersumme erschöpft ist. Anträge können alle Bürger:innen stellen, die ab dem 1. Januar 2022 einen notariell beurkundeten Immobilienerwerb oder einen Zuschlagsbeschluss nachweisen können. Weiterhin müssen die Antragsteller:innen die Immobilie selbst bewohnen und für das Objekt Grunderwerbssteuer gezahlt haben. Der Zuschuss beträgt zwei Prozent der Kaufsumme bzw. maximal 10.000 Euro.

Das Förderprogramm wird von der NRW.BANK umgesetzt. Insgesamt stehen 400 Millionen Euro zur Verfügung, davon wurden bereits 71 Millionen Euro bewilligt. Die bisher eingegangenen 30.000 Anträge in Höhe von 190 Millionen Euro werden nach und nach bearbeitet – der Fördertopf ist demnach bei weitem noch nicht ausgeschöpft.

Auf ihrer Website hat die NRW.BANK weitere Informationen zu den Förderbedingungen bereitgestellt, darunter eine Auflistung aller zur Antragsstellung benötigen Dokumente.

Weitere Ratgeber für Immobilienverkäufer