News
28.06.2022

Steigende Bauzinsen: Immobilien jetzt verkaufen?

Nachdem in den vergangenen Jahren vor allem die steigenden Immobilienpreise Schlagzeilen machten, sind es nun die Bauzinsen, die seit Jahresanfang einen deutlichen Anstieg verzeichnen. Dadurch wird die Finanzierung beim Hauskauf teurer und somit auch die Umsetzung des Traums vom Eigenheim. Für Verkäufer:innen bietet sich jetzt ein guter Zeitpunkt für den Immobilienverkauf.

Noch im Dezember 2021 lagen die Hypothekenzinsen im Mittel bei 0,9 Prozent. Aktuell, also gut ein halbes Jahr später, liegt der Wert bei über 3 Prozent. Unklar ist, wie die weitere Entwicklung aussieht, wenn die Europäische Zentralbank – wie angekündigt ­– die Leitzinsen zur Bekämpfung der Inflation deutlich anhebt.

Der rasante Zinsanstieg kann zur Folge haben, dass die Immobilienpreise nicht mehr so stark ansteigen, wie Eigentümer:innen das aus den letzten Jahren gewohnt sind. Und auch die Nachfrage nach Immobilien kann perspektivisch nachlassen, wenn Interessent:innen erst einmal abwarten, wie sich die Bauzinsen entwickeln. Für manche könnte der Immobilienkauf aufgrund des Zinsanstieges bald sogar gänzlich unerschwinglich werden.

Als Verkäufer:in bedeutet das für Sie: Ein Immobilienverkauf ist gerade jetzt besonders sinnvoll. Die Immobilienpreise sind hoch und zahlreiche Kaufinteressenten werden zeitnah einen Kauf anstreben, bevor die Zinsen noch weiter ansteigen.

Sie möchten den Wert Ihrer Immobilie ermitteln? Dann nutzen Sie unseren kostenfreien Online-Immobilienwertrechner. Gerne beraten Sie unsere Expert:innen auch persönlich und begleiten Sie kompetent und engagiert bei Ihrem Immobilienverkauf. Kontaktieren Sie uns gerne!

Die Frage „Wie sollten Immobilienbesitzer:innen mit laufender Finanzierung reagieren?“ beantworten wir in unserer News Bauzinsen steigen – Was bedeutet das für die Hauspreise?.

Weitere Ratgeber für Immobilienverkäufer