Aktuelle Auswertung der Immobilienscout24-Marktdaten für das 3. Quartal 2018

Was ist meine Immobilie wert?

Finden Sie es heraus. Berechnen Sie jetzt online den Wert für Ihre Immobilie - kostenlos. unverbindlich. unkompliziert.

News
27.09.2019

Unsere aktuelle Auswertung der Immobilienscout24-Marktdaten des dritten Quartals 2018 zeigt eine klare Tendenz: Die Kaufpreise und Mieten für Immobilien in Köln und der Region steigen nach wie vor weiter an. Im Vergleich zum Vorjahr kostet eine Bestands-Eigentumswohnung in Köln rund fünf Prozent mehr.  Dabei hat die Dynamik des Anstiegs allerdings etwas nachgelassen, vor sechs Monaten lag der Preisanstieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum noch bei elf Prozent. Der Preis pro Quadratmeter liegt aktuell bei 3.576 Euro. Gesondert zu betrachten sind gute Kölner Wohnlagen, zum Beispiel Lindenthal, Sülz oder die Stadtmitte, wo etwa 4.100 Euro pro Quadratmeter verlangt werden. Eine hohe Dynamik am Markt lässt sich vor allem in mäßigen Lagen, dazu zählen überwiegend Stadtteile im rechtsrheinischen Köln, feststellen. Hier betrug die Preissteigerung innerhalb der letzten zwölf Monate 9,1 Prozent. Im Kölner Umland ist vor allem im Rheinisch-Bergischen Kreis ein gehobenes Preisniveau gängig. 2.210 Euro pro Quadratmeter kostet hier im Mittel eine Bestandswohnung und damit 9,6 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Es folgt der Rhein-Sieg-Kreis mit im Durchschnitt 2.168 Euro pro Quadratmeter und einer Steigerungsrate von 9,5 Prozent.

Auch im Neubausegment scheint noch kein Ende der Preisanstiege in Sicht. Aktuell kostet eine Neubauwohnung in Köln im Mittel 5.277 Euro pro Quadratmeter und damit 7,6 Prozent mehr als vor einem Jahr. Von der positiven Entwicklung profitieren auch stark die Umlandgemeinden, in denen immer häufiger die Marke von 4.000 Euro pro Quadratmeter für eine Neubauwohnung überschritten wird. Einzig im Oberbergischen Kreis scheint ein weiterer Anstieg des derzeitigen Neubaupreises von rund 2.700 Euro pro Quadratmeter kaum noch steigerungsfähig zu sein.

Auch die Mieten für Bestandswohnungen in Köln sind leicht angestiegen, haben aber, ähnlich wie die Bestandswohnungen zum Kauf, hinsichtlich der Dynamik etwas nachgelassen. Mit aktuell 11,67 Euro pro Quadratmeter liegen sie etwa 3,4 Prozent über dem Vorjahreswert. Bei den Mietwohnungen muss ebenfalls zwischen den verschiedenen Lagen differenziert werden: In den sehr guten Wohnlagen können mittlerweile Mietpreise von 12,90 Euro pro Quadratmeter verlangt werden. Darüber hinaus sind die Mieten insbesondere in den eher mäßigen Lagen, innerhalb der letzten zwölf Monate um fast fünf Prozent gestiegen. Für Neubauimmobilien in Köln liegt die Miete aktuell bei 13,40 Euro pro Quadratmeter.