Kontakt

Immobilienverbund DAVE berät Stiftungen

15.04.2019

Der Deutsche Anlage-Immobilien Verbund, kurz DAVE, berät Stiftungen auf dem Deutschen Stiftungstag in Mannheim im Juni rund um das Thema Immobilieninvestments gegen Wohnungsnot. Die KSK-Immobilien ist seit rund einem Jahr ebenfalls aktives Mitglied im DAVE-Netzwerk.

Aus Sicht der DAVE-Experten sind Investments in Wohnimmobilien insbesondere für Stiftungen ein interessantes Anlageprodukt, da sie gesetzlich dazu verpflichtet sind, ihr Stiftungsvermögen sicher und ertragreich anzulegen. Darüber hinaus könnten die Stiftungen mit ihrem Investment einen sozialen Beitrag für bezahlbares Wohnen leisten. Für Stiftungen, die in Wohnimmobilien investieren möchten, sei es wichtig, eine zu den individuellen Zielen und Bedürfnissen passende Immobilie oder geeignetes ein Grundstück zu finden. Dabei können regionale Standort- und Risikoanalysen als tragfähige Entscheidungsgrundlage dienen. Dieser Ansicht ist auch Roland Havenith, zuständiger DAVE-Ansprechpartner bei der KSK-Immobilien: „Eine fundierte Objektprüfung sowie der Abgleich mit dem jeweiligen Stiftungsinteresse bilden die Basis für ein sinnvolles Immobilienengagement, das wert-, nachhaltig und vermögenssichernd ist und den Satzungszweck der Stiftung erfüllt.“ Sven Keussen vom DAVE-Partner Rohrer Immobilien ergänzt, es gehe für die Stiftungen unabhängig von Größe und Anlagevermögen auch darum, ob die Liegenschaft für die Stiftung regional gut zu managen sei und ob nicht doch ein Verkauf im Hinblick auf den Stiftungszweck sinnvoller sein könnte. Darüber hinaus führe der derzeitig sehr starke Anlagedruck zu der Frage, ob „nicht eine Immobilie in einen hierfür gegründeten ´Stiftungspool´ als Genossenschaft oder Fonds gegen Anteile eingebracht werden könnte.“ Dazu müssten Einbringungsmodelle diskutiert und geprüft werden. Weitere Informationen zum Stiftungstag 2019 und zum Immobilienverbund finden Sie unter www.dave-net.de.

Das könnte Sie auch interessieren

KSK-Immobilien baut Marktführerschaft in der Region weiter aus

10.06.2020

Die KSK-Immobilien ist der größte Immobilienmakler im Rheinland. Den Zahlen der aktuellen Grundstücksmarktberichte zufolge konnte die Tochtergesellschaft der Kreissparkasse Köln ihren Marktanteil in der Region weiter ausbauen.

Das Ende des Immobilienbooms?

15.04.2020

Das aktuelle Kontaktverbot sowie die Schließung von Schulen, Kitas und Geschäften lassen das öffentliche Leben und die Wirtschaft zum Stehen kommen. Welche Auswirkungen hat die Krise auf die Immobilienbranche und sind diese zwangsläufig negativ? Werden vielleicht sogar in Zukunft mehr junge Familien ein Eigenheim suchen? Ein kurzes Interview mit Matthias Wirtz zum Thema selbstgenutzte Immobilien in der Region rund um Köln.

Corona und die rheinischen Immobilienmärkte – (noch) kein Grund zur Panik

02.04.2020

Wer Presse und Newsfeeds aufmerksam verfolgt, der hat in den letzten zwei Wochen auch eine Reihe an Überschriften mit dem Tenor „Die Wende am Immobilienmarkt“, „Jetzt platzt die Blase“ oder „Katastrophale Folgen für die Immobilienmärkte“ gelesen. 

Experten der KSK-Immobilien vertreiben innovative Seniorenapartments

31.03.2020

Der Megatrend demografischer Wandel macht auch vor dem Immobiliensektor nicht halt. Bedingt durch einen starken Zuzug und die hohe Anzahl von Einpersonenhaushalten ist in der Landeshauptstadt Düsseldorf der Wohnraum für Senioren knapp. Gerade altersgerechte und barrierefreie Wohnformen gibt es zu wenige – hier setzt das Konzept „Pures Leben new care“ des Projektentwicklers PRO URBAN AG an.

Corona-Krise: Keine Zeit für Panik an den Immobilienmärkten

30.03.2020

Der Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hat am 30.03.2020 ein Sondergutachten zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie veröffentlicht. Dass diese auch Auswirkungen auf den deutschen Immobilienmarkt haben wird, steht außer Frage. Eine Einschätzung von Matthias Wirtz, Leiter Research bei der KSK-Immobilien.

Keine Entlastung der Wohnungsmärkte durch Neubauten in Sicht

23.03.2020

Das statistische Landesamt NRW hat diese Woche verkündet, dass die Baugenehmigungen für Wohnungen 2019 um 3,3 % gestiegen sind. Was sich auf den ersten Blick für viele Wohnungssuchende gut anhört, entpuppt sich laut Einschätzung von Matthias Wirtz, Leiter Research bei der KSK-Immobilien, bei näherem Hinsehen als doch eher enttäuschend.

Diese Website verwendet Cookies

Auf verschiedenen Seiten verwenden wir Cookies, um die Nutzung bestimmter Funktionen unserer Website zu ermöglichen. Einige von ihnen sind essenziell, während wir andere dazu nutzen, unsere Website permanent zu verbessern, Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren.

Unter Einstellungen finden Sie die Möglichkeit, Cookies individuell zuzulassen. Detaillierte Informationen, welche Cookies wir verwenden, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Wenn Sie auf „Standard“ klicken, akzeptieren Sie alle Cookies und genießen das bestmögliche Web-Erlebnis.

Eigene Einstellungen

  • Datenschutzeinstellungen

    Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Helfen Sie uns, Ihnen eine optimale Website zu bieten.

    Essenzielle Cookies:

    Diese Cookies sind unbedingt notwendig, damit Sie auf der Website navigieren und ihre Funktionen und Services nutzen können.

  • Dritte

    Wenn Cookies von externen Medien akzeptiert werden, bedarf der Zugriff auf diese Inhalte keiner manuellen Zustimmung mehr.
  • ,
  • Statistiken

    Statistik-Cookies erfassen Informationen anonym. Sie helfen uns dabei zu analysieren, wie unsere Besucher unsere Website nutzen (sog. Tracking)
  • ,
  • Marketing

    Marketing Cookies werden von Drittanbietern oder Publishern verwendet, um personalisierte Werbung anzuzeigen. Sie tun dies, indem Sie Besucher über Websites hinweg verfolgen.