Kontakt

Ratgeber: Der Weg zur eigenen Immobilie

23.08.2019

Wenn Sie darüber nachdenken eine Immobilie zu kaufen, ist eine gute Vorbereitung die Grundlage für eine erfolgreiche Suche. Dazu sollten Sie sich im Vorfeld Gedanken zu einigen Fragen machen, um herauszufinden, welche Art von Immobilie Sie suchen und um zu wissen, was Sie sich überhaupt leisten können.

Was für eine Immobilie suchen Sie?

Um herauszufinden, welche Art von Immobilie Sie suchen und welche zu Ihnen passt, spielt Ihre individuelle Lebenssituation eine Rolle. Wie leben Sie heute? Was planen Sie für die nächsten fünf Jahre? Welche Wünsche haben Sie an Ihr neues Eigenheim? Wenn Sie die gewünschten Kriterien kennen und wissen, was gar nicht in Frage kommt, erleichtert das nicht nur die Planung, sondern auch nachfolgende Gespräche mit Immobilienmaklern und Finanzierungsberatern.

Was für eine Immobilie können Sie sich leisten?

Das verfügbare Budget für die Finanzierung Ihrer Wunschimmobilie ist von unterschiedlichen Faktoren abhängig. Dazu gehören das vorhandene Eigenkapital und die Höhe des monatlichen Einkommens. Es geht vor allem darum, richtig einzuschätzen, welche finanziellen Mittel Ihnen zur Verfügung stehen. Wenn Sie realistisch kalkulieren, erleben Sie auch keine unschönen Überraschungen. Online-Rechner können dabei einen ersten Anhaltspunkt liefern, ersetzen jedoch nicht die professionelle Beratung bei der Bank. Eine gute erste Anlaufstelle ist zum Beispiel Ihre Hausbank. Idealerweise holen Sie sich mehrere Angebote ein, die Sie dann vergleichen können. Haben Sie sich für einen Finanzierungspartner entschieden, können Sie mit der Suche beginnen.

Gibt es Förderprogramme für den Immobilienerwerb?

Für den Bau oder den Kauf eines Hauses können zukünftige Eigentümer von zahlreichen Förderprogrammen der KfW-Bank und des Bundesamts für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) profitieren und Zuschüsse beantragen. Dazu zählt zum Beispiel auch das 2018 eingeführte Baukindergeld. Es soll gezielt Familien unterstützen, die ein zu versteuerndes Jahreseinkommen von maximal 90.000 Euro bei einem Kind zuzüglich 15.000 Euro Freibetrag je weiteres Kind nicht überschreiten.

Fazit: Das sollten Sie beim Immobilienerwerb beachten

1) Vorab Suchkriterien definieren

Eine gute Vorbereitung ist das A und O beim Kauf einer Immobilie. Legen Sie Ihre Wünsche und Ausschlusskriterien fest und berücksichtigen Sie innerhalb der Planung auch zukünftige Überlegungen.

2) Partner für die Baufinanzierung suchen

Vergleichen Sie verschiedene Finanzierungsangebote und bedenken Sie zusätzlich zum Kaufpreis auch die ebenso anfallenden Kaufnebenkosten. Idealerweise haben Sie vorab bereits mit einer Bank gesprochen und wissen, welches Budget für die Immobilie zur Verfügung steht.

3) Flexibel bleiben

Sie haben ein Suchprofil mit allen relevanten Kriterien angelegt und bekommen entsprechende Eigentumswohnungen oder Häuser vorgeschlagen. Sie nehmen Besichtigungstermine wahr und schauen sich verschiedene Objekte an. Einige Häuser entsprechen fast der Traumimmobilie, andere weichen stärker ab, sind aber noch im Kompromissbereich. Berücksichtigen Sie den schnelllebigen Markt: Das Angebot an verfügbaren Immobilien, die Ihren Kriterien entsprechen, ist eher klein, während die Nachfrage nach Kaufobjekten sehr hoch ist.

Persönliche Beratung zum Immobilienerwerb bei der KSK-Immobilien

Sie haben Fragen zum Immobilienerwerb oder wünschen sich einen erfahrenen Ansprechpartner, der Sie bei Ihrem Anliegen unterstützt? Dann sind unsere erfahrenen Immobilienberater gerne für Sie da. Vereinbaren Sie bei Bedarf einen Termin zum persönlichen Beratungsgespräch oder nehmen Sie über unser Online-Formular Kontakt zu uns auf. Wir freuen uns auf Sie!